Skargards verwendet Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, nehmen wir an, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Um mehr darüber zu erfahren oder um die Cookies abzuschalten, gehen Sie zu Einstellungen.
Skargards Hot Tubs in United Kingdom
Warenkorb

Tipps zur Wasserpflege mit dem Filtersystem

Das Badewasser mehrwöchig nutzen

Das Wasser langfristiger im Hot Tub lassen und spontan in diesem entspannen - Die meisten Kunden nutzen den Hot Tub ähnlich einer Badewanne, füllen ihn für jeden Badegang und leeren ihn im Anschluss. Einige Kunden entscheiden jedoch auch das Wasser mehrwöchig im Hot Tub lassen zu wollen. In diesem Fall kann der Hot Tub mit einem Filtersystem ausgestattet werden

Doch wie kann eine gute Wasserqualität über Wochen sichergestellt werden? Hierfür benötigt der Kunde bei Plustemperaturen das Filtersystem in Kombination mit antibakteriellen Mitteln und einer Abdeckung. Einige Schritte müssen dennoch beachtet werden. 

Von Carmen Pietras


Ist das Filtersystem installiert und an einem frostgeschützten Bereich platziert, kann der Hot Tub mit frischen Wasser gefüllt werden. Wichtig ist es bereits am Anfang, die richtige Wasserquelle auszuwählen. Leitungswasser ist besonders empfehlenswert, da es die besten Bedingungen für antibakterielle Mittel bietet. Auch der Wasserhärtegrad sollte gemessen und gegebenenfalls angepasst werden. 

​​​​​​​Ist alles bereit, kann das Filtersystem den sichtbaren Schmutz aus dem Wasser herausfiltern. Hierfür sollte das System bei Plustemperaturen morgens und abends für jeweils zwei Stunden laufen. Mit einer Zeitschaltuhr kann dies eingestellt werden.

Neben sichtbaren Schmutz, können sich in dem warmen Wasser auch Bakterien und Algen bilden, sodass ein antibakerielles Mittel dem Wasser zugegeben werden muss. Chlor ist am empfehlenswertesten. Es wird nicht empfohlen andere antibakteriellen Mittel zu verwenden, da diese nicht ausreichend getestet wurden und den Hot Tub beschädigen oder die Lebensdauer von einigen Hot Tub Komponenten verkürzen könnten. Wie Chlor verwendet werden soll und was bedacht werden muss, skizzieren die folgenden Punkte: 

  • Chlor sollte in Granulatform dem Wasser zugegeben werden. Wichtig ist es, genau die Dosierungsanleitung zu lesen um eine Überdosierung zu vermeiden.
  • Das Granulat sollte vorher im Außenbereich in einem 10 Liter Eimer mit Wasser gemischt werden.
  • Die Abdeckung sollte erst drei Stunden nach der Zugabe des Chlors auf den Hot Tub gelegt werden, da aufsteigende Chlorgase diese beschädigen können. 
  • Mindestens alle zwei Tage muss der Gehalt an freiem Chlor, der PH-Wert und der Alkalinitäts-Wert gemessen werden. Dies ist mit Teststreifen oder speziellen Messgeräten möglich. 
  • Folgende Werte sollten immer erreicht werden. 
    • PH: 7,2-7,6
    • Freies Chlor: 3-5 ppm
    • Wasserhärte: 150-400 ppm
    • Alkalinität: 80- 120ppm
  • Falls die Werte nicht eingehalten werden können, müssen spezielle Produkte zur Einstellung der Werte genutzt werden. 

Während mit dem bisher genannten Vorgehen eine mehrwöchige Nutzung des Wasser bei Plustemperaturen sichergestellt werden kann, müssen im Winter bei Minustemperaturen noch weitere Schritte bedacht werden. So wird in diesem Fall der Frostwächter benötigt und das gesamte System muss 24 Stunden laufen. 

Mehr über die Nutzung im Winter:
Winternutzung

Mehr über die Nutzung ohne Filteranlage:
Traditionelle Nutzung

Kostenlose Lieferung nach Deutschland